So nah und fern


Was bleibt zu sagen, nach diesem Tag? Alles wuselte und platzte an mich herein. Darf ich da nicht auch einmal platzen? Sie trugen alle ihre Erwartungen an mich heran und ließen mich nicht arbeiten. sie redeten und ich redete mit. Und plötzlich wurde ich zum Blockierer. So wurde es mir gesagt. Es wurde keine Frage gestellt. Der Pranger ward errichtet.

Nach diesem Eklat blieb ich sitzen und nahm die Geister wahr, die in mir brüllten. Die einen Geister trennte ich von den Anderen. Ich wandte mich den brüllenden Geistern, die in Ich-Form brüllten, zu. Die anderen Geister, die Schuld zu weisen wollten, blieben unbeachtet. Die ICH brüllenden Geister bannte ich mit hämmernden Tastenanschlägen auf elektronisches Weiterlesen „So nah und fern“