Sehenswert


Ich komme aus dem Kino. Bewegt bin ich. Selten kommt es mir über die Lippen. Es ist sein bisher bester Film: Honig im Kopf – Til Schweiger. Es sind Bilder enthalten, stille Bilder. Er wagt es Themen anzugehen.

Ich schaue ihn noch einmal, im neuen Jahr.

Werbeanzeigen

Heimkehr


An diesen Ort kehre ich heime
nach bewegten beruflichen Tagen
nach schweigsamen urlaublichen Tagen.

Federleicht senken sich Samen
auf mir nieder
wollen gehegt werden.

Die Zeit fliegt
nicht vorbei
sie steht und steht nicht.

Das ist JETZT.

Teilen

Geteilt?
Wie ist das mit dem Teilen? wir teilen Bilder. Das Bild in diesem Beitrag teile ich gerne. Seine Faszination hat sich mir mitgeteilt, als ich es auf dem kleinen Bildschirm der Kamera betrachte. Im Moment der Aufnahme war es die Stimmung am See.

Ich teile dieses Bild in zwei Teile. Eines über dem Wasser, eines unter dem Wasser. Beim Schreiben schmunzele ich, es geht hier nicht um das Zerteilen. Weiterlesen „Teilen“

Verwobenes


Es war vor zwei Tagen. Meine Hirse wahr angesetzt und ich nahm das Buch in die Hand. Es ist besser, bei der Hirse zu sein, den guten Zeitpunkt des Köchelns abzuwarten und dann die Energie herunterzufahren, damit das Essen gedeihen kann..

In wenigen Zeilen schlägt Willigis Jäger, auf dene ersten Seiten „Über die Liebe“, die Brücke zwischen Anschauungen und Religionen. Als christlicher Mensch spricht er von den Geschichten Buddhas, von Meister Eckhart, dem Evangelium, den ZEN Mönchen. Er verwebt sie, so wie sie miteinander verwoben sind. Ich fühle mich zu Hause angekommen. Weiterlesen „Verwobenes“

Grmmpf


Alles verklebt.
allmählich eingeschlichen
so klein und fest
es geht nichts
es schwingt nicht frei
der Bauch ist hart.

Ach da ist nichts
hörte ich mich sagen
ach der Zeiger kennt seinen Platz
die Bewegung schien leicht.

Da ist was
es schwingt nicht
es fließt nicht
es ist da.

Bekannt – so ist es
erkannt – so ist es neu
demnächst gebannt – es ist.

(ein Körpergefühl)